Chöre gibt es viele.

Und trotzdem haben wir es gewagt. Wir haben einen neuen Chor gegründet.

 

Die Idee entstand aus der Konzertreihe „Chorklänge aus nah und fern“ des internationalen Happy-Birthday -Händel-Festivals. Dieses Musikerlebnis findet in jedem Februar zu Händels Geburtstag in Halle statt - mit einer intensiven Probenphase im Januar. Danach war bis zum nächsten Jahr Ruhe.

 

Wir wollten mehr . . .

 

Nun sind wir halle d’accord.

 

Wir sind eine kleine, feine, enthusiastische – manchmal auch unterbesetzte, aber immer überzeugte Gesangsgemeinschaft, die trotz vieler parallel laufender Verpflichtungen der meisten Chormitglieder es schaffen, unsere Leidenschaft zur Musik zu verbinden, auszubauen, zu verfeinern und unser Publikum in Konzerten zu begeistern.

 

 

Repertoire


Unser Repertoire folgt keinem speziellen Genre, sondern variiert je nach Lust und Laune, Anlass und Jahreszeit. Wir singen, was unsere Herzen berührt: von alt bis modern, von ernst bis überschwänglich, von geistlich bis weltlich, von national bis international, von einfach besetzt bis achtstimmig.

 

Das aktuelle Programm des Chores beinhaltet Stücke wie "El grillo" von Josquin Desprez, "Cantate Domino" von Josu Elberdin, "Northern Lights" von Ola Gjelo, "Tourdion" von Pierre Attaingnant,  "Somarpsalm" von Waldemar Ahlen oder "The Lord bless you and keep you" von John Rutter.  

 

Zusätzlich bereichern wir unsere Konzerte mit Instrumenten und laden andere Chöre zu gemeinsamen Projekten ein.

 

 

Unser Chorleiter


. . . ist Ulrich Hellem.


Er ist Arrangeur, Komponist und Musiker mit Leib und Seele. Darüber hinaus hat er die Gabe, zu begeistern, seine fundierten und sehr differenzierten musikalischen Ideen mit anderen Menschen zu teilen und in einem intensiven, gemeinsamen Klangerlebnis umzusetzen.

 

 

 

 

 

Ulrich Hellem wurde 1967 in Halle geboren, lernte Klavier und Oboe und hatte Kompositionsunterricht bei Hans-Jürgen Wenzel als Schüler der Komponistenklasse Halle-Dresden. Er sang in der Robert-Franz-Singakademie und im Stadtsingechor zu Halle. An der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ in Dresden absolvierte er bis 1994 sein Diplomstudium als Orchestermusiker.
Dem Studium folgten Engagements als Solo-Oboist am Theater Bautzen, bei den Hofer Symphonikern und am Staatstheater Saarbrücken. Als freiberuflicher Musiker konzertierte er in renommierten Orchestern wie der Staatskapelle Weimar, dem Philharmonischen Staatsorchester Halle, der Oper Leipzig und der Sächsischen Bläserphilharmonie und trat als Solist in der Berliner Philharmonie auf.


Konzertreisen führten ihn nach Italien und Großbritannien, nach Japan, in die USA und nach Venezuela. Ulrich Hellem ist als Musikpädagoge und Instrumentallehrer sowie als Gastdozent am Collegium musicum der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg tätig. Seit 2018 ist er Theaterpädagoge am Goethe-Theater Bad Lauchstädt.


Seine chordirigentische Ausbildung erhielt er bei Henry Ventur, Prof. Wolfgang Kupke und Fabian Enders. Bei Prof. Jörg Peter Weigle absolvierte er ein Weiterbildungsstudium an der Hochschule für Musik Hanns Eisler, Berlin.


2008 übernahm er die Nachfolge Siegfried Bimbergs beim Singekreis Halle, den er bis heute leitet. Von 2010 bis 2017 war er Chorleiter des Kammerchors MUSIK DIAGONAL. Seit 2015 dirigiert er den Gastgeberchor bei Happy Birthday Händel. Aus diesem Projekt gründete er 2017 zusammen mit Chorbegeisterten den Kammerchor halle d’accord.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© halle d´accord